Mühlen

Wer an die Niederlande denkt, denkt automatisch an Windmühlen. In Groningen sind über achtzig beeindruckende Exemplare erhalten geblieben, die zum Teil besichtigt werden können.

Die Mühlen in der Provinz Groningen spiegeln die Entwicklungen in der Landwirtschaft wider. Sie hatten verschiedene Funktionen, z.B. als Getreidemühlen, Graupenmühlen, Sägemühlen oder Wasserschöpfmühlen. Das Groninger Molenhuis unterstützt Mühlenbesitzer bei der optimalen Instandhaltung oder -setzung ihrer Mühlen.

Die am nördlichsten gelegene Mühle ist De Goliath. Diese Mühle kann für Trauungszeremonien genutzt werden, doch das ist nicht alles: Die Teilnehmer der Rauen Tour durchs Hogeland übernachten auf ihrer dreitägigen Fuß-, Rad- und Kanuwanderung in dieser Mühle.

Die Mühle mit dem zweifellos schönsten Namen steht in Uithuizen. "De Liefde" (Die Liebe) stammt aus dem Jahre 1866. Nach den schweren Schäden durch den Januarsturm von 1991 wurde sie vollständig restauriert. Heute können Besucher die Mühle besichtigen.

Eines der schönsten Geschäfte ist in der Mühle von Peize untergebracht. Hier werden Produkte für Hobbybäcker verkauft.