Das Watt als Welterbe

Das Wattenmeer wurde in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen. Daran wird deutlich, wie außergewöhnlich dieses Naturgebiet ist.


Der unablässige Wechsel von Ebbe und Flut zeigt, wie Natur, Pflanzen und Tiere sich immer wieder an die täglich wechselnden Bedingungen im Watt anpassen. Das Wattenmeer hat viele Gesichter und bietet Lebensraum für eine zauberhafte Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Jedes Jahr nutzen zehn bis zwölf Millionen Zugvögel das Watt. Im Wasser und an Land leben schätzungsweise 10.000 unterschiedliche Pflanzen und Tiere. Keine Frage: Das Watt gehört zum Welterbe!


Das dynamische Wattenmeer ist ein berechtigter Neuzugang auf der UNESCO-Liste des Welterbes. Die 400 Kilometer lange deutsch-niederländische Wattenmeerküste ist so außergewöhnlich, dass alle Welt sie erleben sollte, z.B. durch eine Wattwanderung, eine Bootsfahrt oder einen Besuch auf einer der Wattinseln.

Diese Seite teilen