GEO-Park De Hondsrug erhält UNESCO-Status

dienstag 10 november 2015

GEO-Park De Hondsrug erhält UNESCO-Status

Geopark De Hondsrug darf sich ab dem kommenden Jahr UNESCO Global Geopark nennen. Die Generalkonferenz der UNESCO hat am 10. November in Paris entschieden, dass die 120 Geoparks des weltweiten Globalen Geopark Netzwerks ab dem 1. Januar 2016 UNESCO-Status erhalten. Seit kurzem sind auch Groningen und Haren Teil des Geoparks De Hondsrug.

Ein Geopark ist nach Definition der UNESCO ein Gebiet mit einem oder mehreren wissenschaftlich bedeutenden Orten, die nicht nur aufgrund ihres geologischen, sondern auch ihres archäologischen, ökologischen und kulturellen Wertes ins Programm International Network of Geoparks der UNESCO aufgenommen wurden.

Der UNESCO-Status soll den Erwartungen zufolge für touristische Impulse  sorgen und nebenbei auch die Wirtschaft ankurbeln. Die Erfahrungen mit dem UNESCO-Programm Welterbe haben gezeigt, dass Gebiete, die das UNESCO-Label tragen, für (internationale) Touristen attraktiver sind. Der Hondsrug in Drenthe hat sein 2013 des Status eines Global Geopark und ist damit der erste und einzige Geopark in den Niederlanden.

www.geoparkdehondsrug.nl

 

Diese Seite teilen