Unterschiedliche Ausstellungen im Groninger Museum

dienstag 23 juli 2013

Unterschiedliche Ausstellungen im Groninger Museum

Im Groninger Museum finden ständig mehrere Ausstellungen zur gleichen Zeit statt. In diesem Sommer fallen die Ausstellungen vor allem durch ihre Verschiedenartigkeit auf: „FUCK OFF Part II", „Frauen der Revolution. Russland 1907-1934“ und „Capita Selecta“.

„FUCK OFF Part II“ läuft noch bis zum 17. November und ist die Fortsetzung der Ausstellung FUCK OFF von Ai Weiwei & Feng Boyi aus dem Jahr 2000, die derbe und kontroverse Werke junger chinesischer Künstler präsentierte. Die Ausstellung fand großen Anklang in den Medien und gilt auch heute noch als äußerst einflussreich. Thema von „FUCK OFF Part II“ ist das China nach der Jahrtausendwende, einer Zeit umwälzender Veränderungen. Im Vordergrund steht, wie individuelle und unabhängige Künstler die soziale, kulturelle und politische Situation in China und das Individuum in Zeiten der Globalisierung darstellen.

„Frauen der Revolution. Russland 1907-1934“ umfasst vierzig Gemälde russischer Künstlerinnen, die zwischen 1907 und 1934 entstanden. Zu den Künstlerinnen gehören unter anderem Natalia Goncharova und Anna Leporskaya. Die Ausstellung zeigt, wie zum ersten Mal in der Kunstgeschichte eine größere Gruppe Frauen ins Licht der Öffentlichkeit trat. Die Künstlerinnen beanspruchten für sich die gleichen Rechte und den gleichen Status wie ihre männlichen Kollegen.

Die Ausstellung „Capita Selecta“ beinhaltet ausgewählte Kunstwerke aus der eigenen Kollektion des Museums und kombiniert verschiedene Stilrichtungen mit- und nebeneinander: Zeitgenössische Fotografie und Design stehen gleichberechtigt neben den Stars der internationalen Kunstwelt. Anstelle einer chronologischen Abfolge wird ein überraschendes Spiel von Gemeinsamkeiten und Kontrasten, Tradition und Moderne, Provokation und Ruhe präsentiert. Es werden unter anderem Werke von Jake & Dinos Chapman, Marga Weimans, Andy Warhol und Marc Quinn sowie Fotografien von Anton Corbijn, Inez van Lamsweerde & Vinoodh Matadin und Blommers & Schumm ausgestellt. Die Ausstellung läuft bis zum 22. September 2013.
 

 www.groningermuseum.nl
 

Diese Seite teilen